Warum zahle ich Kirchenbeitrag?

© mdb

Der Kirchenbeitrag ist die finanzielle Grundlage für die Arbeit in den Pfarren und der Diözese. Ohne diesen Beitrag könnte die katholische Kirche weder in der Seelsorge noch im Sozial- oder Bildungsbereich ihre Angebote und Dienste für die Menschen aufrechterhalten.

85 Prozent der Einnahmen der Kirche stammen aus dem Kirchenbeitrag.

Die Arbeit der Kirche in Seelsorge, sozialer Hilfe und Bildung geschieht von Mensch zu Mensch; daher sind die überwiegenden Ausgaben der Kirche nötig, damit Menschen diese kirchlichen Aufgaben leisten können. Tag für Tag sind die Priester und Laienmitarbeiter(innen) der Erzdiözese Wien für 1,3 Millionen Katholikinnen und Katholiken, aber auch für viele andere Menschen, als Ansprechpersonen und Seelsorger im Einsatz.

Den 660 Pfarren der ED Wien kommt ein großer Anteil des Kirchenbeitrags zugute. Sie sind die tragende Struktur der Seelsorge, die Zentren des kirchlichen Lebens und Anlaufstelle für die Menschen – in Freud und in Leid. Der Kirchenbeitrag sichert das Pfarrleben, von der Jungschar über den Seniorennachmittag, von der Familienrunde bis zum Gottesdienst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s