Taufe

Taufkind © MDB/Bilderbox

Anmeldung zur Taufe

Die benötigten Dokumente.

Kirchenrechtliche Voraussetzungen für den Taufpaten.

Zuständig für die Anmeldung der Taufe ist immer die Pfarre des Haupt-Wohnsitzes des Kindes. Unabhängig davon wo die Taufe stattfindet. (Eine Taufentlassung in eine andere Pfarre ist jedoch möglich.)

 Erforderliche Dokumente sind:

  • Meldezettel des Kindes
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Taufscheine der Eltern – zumindest ein Elternteil nicht aus der Kirche ausgetreten
  • wenn Eltern verheiratet: kirchlicher Trauungsschein / staatl. Heiratsurkunde

Taufpaten sind nicht unbedingt erforderlich. Wenn es aber einen Taufpaten geben soll, dann gelten folgende Voraussetzungen:

  • er/sie muß Katholik sein (ein orth./altorient. Christ kann gemeinsam mit einem Katholiken auch Pate sein)
  • nicht aus der Kirche ausgetreten
  • geeignet und bereit, diesen Dienst zu übernehmen
  • 16. Lebensjahr vollendet und gefirmt (ggf. ehestens nachzuholen)
  • Taufschein des (der) Taufpaten mit eingetragenem Vermerk der Firmung
  • wenn Taufpate(n) verheiratet: (kirchlicher) Trauungsschein
  • Angabe von Beruf, Wohnadresse des (der) Paten

Taufzeuge kann nur ein nichtkatholischer Christ in Verbindung mit einem katholischen Taufpaten sein.

Bei der Anmeldung der Taufe wird ein Termin für ein Taufgespräch mit dem Pfarrer bzw. die Art der Taufvorbereitung vereinbart.

Wenn alle Dokumente überprüft wurden und das Taufgespräch geführt wurde (beides in der Pfarre des Haupt-Wohnsitzes des Kindes) kann der Tauftermin festgelegt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s